Vergiss nie: Du bist ein Vorbild

Mutter und Tochter

Durch Dein Verhalten zeigst Du Deinem Umfeld Deine Ängste, Deine Hoffnungen und Träume. Dabei ist nicht einmal entscheidend, was du SAGST, sondern nur was du TUST. Deine Haltung zählt. Du kommuniziert nicht nur mit Worten. 

Bist Du ein GUTES Vorbild? Die Frage lautet also nicht, OB Du ein Vorbild bist. Glaub mir, Du eines! Ob Du es willst oder nicht, Du bist in jedem Falle ein Vorbild – vielleicht nicht immer ein gutes, aber Du bist definitiv immer ein Beispiel für die Menschen, die Dich umgeben. Dein Verhalten wird nachgeahmt und kopiert. Du stehst ständig unter Beobachtung! Was immer du auch machst, es wird von anderen bemerkt und gesehen. Du bist höchst wahrscheinlich kein Eremit, sonst würdest Du dies kaum lesen. Du lebst in einem sozialen Umfeld. Du hast nicht die Wahl, ob Du kopiert werden willst oder nicht! Du kannst nur entscheiden, was kopiert werden soll. Kopiert wird nämlich immer, was Du vorlebst. Du bist eine lebendige Kopiervorlage. Finde Dich damit ab.

Du bist ein Vorbild. Du färbst ab. Du beeinflusst mit deinem Verhalten Deine Kinder, Deinen Lebenspartner, Deine Familie, Deine Freunde und Arbeitskollegen. Kurz: Du hast eine grosse Wirkung auf Deine Umgebung und Umwelt. Alle Lebewesen, die mir Dir zusammen sind, werden von Dir beeinflusst. Du kommunizierst Deinem Umfeld Deine Glaubenssätze, Deine Haltung! Du teilst Dich Anderen mit. Durch Dein Verhalten zeigst Du Deinem Umfeld Deine Ängste, Deine Hoffnungen und Träume. Dabei ist nicht einmal entscheidend, was du sagst, sondern nur was du tust. Deine Haltung zählt. Du kommuniziert nicht nur mit Worten.

IMG_0006

Als Mutter, Vater oder Vorgesetzte(r) wird diese Tatsache noch offensichtlicher. Eltern wissen ganz genau, wovon ich spreche! Unsere Kinder tuen nämlich nie was wir ihnen SAGEN – sie machen immer, was wir TUN, was wir ihnen vorleben. Wir erschaffen Kopien von uns – kleine, wundervolle Klone! Solange sie noch jung sind, sagen sie sogar, dass sie so werden wollen wie wir! Sie eifern uns voller Leidenschaft nach! Welche Frau wollte als kleines Mädchen nicht werden wie ihre Mutter, welcher Mann wollte als kleiner Junge nicht werden wie sein Vater?

Unsere Kinder – sie ahmen alles nach, unsere guten, wie unsere schlechten Seiten. Was glaubst Du: wie ähnlich bist Du in Deiner Mutter, Deinem Vater? Das Verhalten unserer wichtigsten Bezugspersonen prägt nachhaltig unser Leben. Die guten Seiten helfen uns, bringen uns weiter. Die schlechten Seiten und negativen Verhaltensmuster unserer Eltern begleiten uns leider ebenfalls unser Leben lang!

IMG_0005Vergiss nie: Du bist ein Vorbild

 

Warum dies so ist und was Wissenschaftler in diesem Zusammenhang sagen, werde ich im nächsten Blogpost aufzeigen.

 

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>